Deutsche Volkslieder

Ach, wie ist's möglich dann
Ade, zur guten Nacht
Alle Vögel sind schon da
Als wir jüngst in Regensburg waren
Bunt sind schon die Wälder
Das Lieben bringt groß Freud
Das Wandern ist des Müllers Lust (K.-F. Zöllner / W. Müller)
Dat du min Leevsten büst
Der Hans und die Liesel
Der Kuckuck und der Esel
Der Lindenbaum (Am Brunnen vor dem Tore) (F. Schubert / W. Müller)
Der Mai ist gekommen
Der Vugelbeerbaam
Die Bergvagabunden (Wenn wir erklimmen)
Die Loreley
Die Gedanken sind frei
Die Tiroler sind lustig
Du liegst mir im Herzen
Ein Jäger aus Kurpfalz
Es zogen auf sonnigen Wegen
Freut euch des Lebens
Fuchs, du hast die Ganz gestohlen
Gold und Silber lieb ich sehr
Heiderößlein (H. Werner / J. W. von Goethe)
Hoch auf dem gelben Wagen
Horch, was kommt von draußen rein
Ich ging emol spazieren
Im Frühtau zu Berge
Im schönsten Wiesengrunde
In einem kühlen Grunde
Jetzt kommen die lustigen Tage
Kein schöner Land
Komm, lieber Mai (Sehnsucht nach dem Frühling)
Kuckuck, kuckuck!- rufst aus dem Wald
Lustig ist das Zigeunerleben
Mädel, ruck, ruck, ruck
Märkische Heide, märkischer Sand
Mein Vater war ein Wandersmann
Muß i' denn zum Städtele naus
Schön ist die Jugend
Schwarzbraun ist die Haselnuß
Und jetzt gang i an Peters Brünnele
Wahre Freundschaft soll nicht wanken
Wenn alle Brünlein fließen
Weiß du, wieviel Sterlein stehen
Wer recht in Freuden wandern will
Winter, ade

zum Seitenanfang   Pfeil Zurück        Pfeil Vorwärts   zum Repertoire